Zum Hauptinhalt springen

Bessere Vorhersagen zum Klima

Wie hat sich das Klima im Lauf der Jahrhunderte und Jahrtausende gewandelt? Wie veränderten sich dabei Ozeane, Land und Atmosphäre? Und was können wir daraus für die Zukunft schließen? Aussagekräftige Vorhersagen mit Hilfe von Klimamodellen sind Forschungsschwerpunkt des Exzellenzclusters Integrated Climate System Analysis and Prediction (CLISAP) der Universität Hamburg. Kernaufgabe ist außerdem die Untersuchung von regionalen Effekten und Risiken sowie von Auswirkungen des Klimawandels in den Städten. Kann der Mensch den globalen Wandel in verträglichen Grenzen halten? Und wenn ja, wie kann die Gesellschaft die notwendigen Voraussetzungen schaffen? In Hamburg arbeiten Naturwissenschaftler, Ökonomen, Sozial- und Geisteswissenschaftler eng zusammen. Der Cluster besteht nicht nur aus Mitgliedern der Universität: Beteiligt sind auch das Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg und das Institut für Küstenforschung des GKSS-Forschungszentrums Geesthacht. Partner für die hochkomplexen Berechnungen ist das Deutsche Klimarechenzentrum. Rund um den Cluster wächst so der Hamburger „KlimaCampus“. Als internationales Zentrum für Klimaforschung gewinnt die Hansestadt damit weiter an Bedeutung.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Universität Hamburg
Themen
Naturwissenschaften und Mathematik
Schlagworte
Exzellenzcluster, 2009, Exzellenzinitiative, Klima, Vorhersagen, Ozeane, Meere, Land, Atmosphäre, Modelle, Simulationen, Klimawandel, KlimaCampus
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Galaktische Archäologie"

"Galaktische Archäologie"

Prof. Dr. Eva Grebel am 6. Juni 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Polares Klimaarchiv

Polares Klimaarchiv

Bohren in der Arktis: Klimaforschung für die Zukunft

Diskrete Optimierer

Diskrete Optimierer

Viele Wege führen zum Ziel. Wie Mathematik unseren Alltag erleichtert

Die Wellenjäger

Die Wellenjäger

Erschüttern Einsteins Gravitationswellen das Universum?

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!