Zum Hauptinhalt springen
Blaues Wunder: Episode 1 - Auf "Heimatstation"

Blaues Wunder: Episode 1 - Auf "Heimatstation"

Die Ozeane sind noch weitgehend unentdeckt, dabei haben sie großen Einfluss auf das Leben der Menschen. Mit der Kamera geht das Forscherteam dem Meer auf den Grund und erkundet die letzten weißen Flecken auf der Landkarte: Wie funktioniert das System Ozean? Können sich Tsunamis künftig auch im Nordseeraum ereignen? Eine faszinierende Forschungsreise ins "Mare Incognita".

Für die Wissenschaftler des Bremer Exzellenzclusters MARUM geht es bald auf Tauchstation. In den Tiefen der Ozeane wollen sie erfahren, wie das Leben dort funktioniert. Zunächst aber zeigt uns Verner Ernstsen die "Heimatstation", die Räumlichkeiten des Forschungszentrums. Herzstück des Exzellenzclusters ist das Klimaarchiv: Mehr als 130 Kilometer Sedimentbohrkerne vom Meeresboden lagern hier. Was sagen sie aus über die komplexen Zusammenhänge der marinen Umwelt?

Weitere Filme zu diesem Projekt finden Sie unten in der Playlist.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Universität Bremen
Marum, Zentrum für Marine Umweltwissenschaften
Themen
Naturwissenschaften und Mathematik, Lebenswissenschaften
Schlagworte
DFG Science TV, Blaues Wunder, Tiefe, Ozean, Marum, Exzellenzcluster, Mare Incognita, Tsunamis, Nordseeraum, 2008
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Weitere Inhalte der Playlist

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Was tun gegen Alzheimer?"

"Was tun gegen Alzheimer?"

Prof. Dr. Michael Heneka am 17. Oktober 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Galaktische Archäologie"

"Galaktische Archäologie"

Prof. Dr. Eva Grebel am 6. Juni 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!