Zum Hauptinhalt springen

Das Geheimnis des Lebens

Von den Wechselwirkungen einzelner Moleküle innerhalb einer Zelle bis hin zum Verhalten ganzer Organismen - die Wissenschaftler der Graduate School of Life Sciences (GSLS) wollen die Geheimnisse des Lebens auf ganz unterschiedlichen Ebenen verstehen. Dazu arbeiten verschiedene Fakultäten zusammen: Biologie, Medizin, Chemie und Physik, aber auch die Philosophie. Geforscht wird in verschiedenen Programmen: Biomedizin, Infektion und Immunologie, Integrative Biologie, Neurowissenschaften, sowie das MD/PhD Programm für promovierte Mediziner. Die Doktoranden erwartet eine intensive Betreuung, die frühzeitige Einbindung in die Forschungsgruppe und zusätzliche Lehrangebote. Seminare, internationale Konferenzen, Veröffentlichungen, Sommerschulen und Transferable-Skill-Kurse sind essentielle Bestandteile der Ausbildung Alumni- und Mentoring Programme sowie „Career Development Fellowships“ helfen den Doktoranden bei der Planung ihrer weiteren Karriere. An der Forschung beteiligen sich das Biozentrum, das Rudolf-Virchow-Zentrum, das Zentrum für Infektionsforschung, das Interdisziplinäre Zentrum für Klinische Forschung sowie verschiedene Institute der beteiligten Fakultäten.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Themen
Lebenswissenschaften
Schlagworte
Exzellenzinitiative, 2010, Graduiertenschule, Moleküle, Zelle, Organismen, Leben, Medizin, Philosophie, Biologie, Physik, Chemie
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2007

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2007

Kurzporträts der Preisträgerinnen und Preisträger

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Was tun gegen Alzheimer?"

"Was tun gegen Alzheimer?"

Prof. Dr. Michael Heneka am 17. Oktober 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Suche nach Heilung

Suche nach Heilung

Gegen das Vergessen: Wie Zebrafische helfen, Alzheimer zu verstehen

Liebe à la Darwin

Liebe à la Darwin

Zählen die inneren Werte? Partnerwahl im Blick der Evolution

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!