Zum Hauptinhalt springen

Das Gehirn verstehen

Für die Studenten der „Graduate School of Systematic Neurosciences“, kurz GSN, dreht sich alles um die Frage: Wie funktioniert das Gehirn? Antworten darauf finden sie in vielen unterschiedlichen wissenschaftlichen Teilgebieten wie etwa der Psychologie und der Neurobiologie aber auch der Elektrotechnik und der theoretischen Biophysik. Die Graduiertenschule bietet ihren Studenten dabei seit kurzem einen besonderes Ausbildungsabschluss: Sie verleiht ihren Doktoranden einen eigenständigen und fakultätsunabhängigen Titel, den PhD, der mit dem deutschen Dr. rer. nat. vergleichbar ist. Im Gegensatz zu seinem deutschen Pendant liegt dem PhD aber eine vielseitigere Ausbildung zugrunde, und er ist international anerkannt. Ein weiteres Angebot der GSN ist das Fast-Track-Programm für besonders qualifizierte Bachelor-Absolventen. Dieses Programm ermöglicht ihnen eine, auf insgesamt vier Jahre verkürzte, Studien- und Forschungszeit. Sie endet mit dem PhD-Abschluss.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Ludwig-Maximilians-Universität München
Themen
Lebenswissenschaften
Schlagworte
Graduiertenschulen, 2009, Exzellenzinitiative, Gehirn, Psychologie, Neurobiologie, Biophysik
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2007

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2007

Kurzporträts der Preisträgerinnen und Preisträger

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Was tun gegen Alzheimer?"

"Was tun gegen Alzheimer?"

Prof. Dr. Michael Heneka am 17. Oktober 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Suche nach Heilung

Suche nach Heilung

Gegen das Vergessen: Wie Zebrafische helfen, Alzheimer zu verstehen

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!