Zum Hauptinhalt springen

Katalyse für die Zukunft

Cyanobakterien sind nicht nur für die grüne Farbe von Seen zuständig, sondern könnten auch die Energiequelle der Zukunft sein. Daran forscht die Gruppe um Professor Bärbel Friedrich im Exzellenzcluster "Unifying Concepts in Catalysis", kurz UniCat, in Berlin. Denn die Enzyme der Bakterien, die sogenannten Hydrolasen können als wichtige Katalysatoren zur Wasserstoffgewinnung eingesetzt werden. Katalysatoren ermöglichen auch die Reaktionen, an denen Professor Reinhard Schomäcker forscht. Er will aus meist nutzlosem Erdgas Ethylen gewinnen, das als Grundbaustein für viele Kunststoffe dient. Unter anderem eine bakterielle Apfelerkrankung will die Gruppe um Professor Roderich Süssmuth bekämpfen. Er züchtet Mikroorganismen, die mit Hilfe von biologischen Katalysatoren Wirkstoffe synthetisieren. Daraus können dann beispielsweise Antibiotika gewonnen werden, die gegen resistente Keime helfen. All diese verschiedenen Forschungsgebiete haben auch Sara Bruun aus Schweden interessiert. Sie lernt als Doktorandin in der Graduiertenschule alle Spielweisen der Katalyse kennen und forscht sich so fit für eine Zukunft, in der die Probleme der Welt mit kleinen und großen Molekülen gelöst werden.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Technische Universität Berlin
Freie Universität Berlin
Humboldt-Universität Berlin
Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam
Universität Potsdam
Themen
Naturwissenschaften und Mathematik
Schlagworte
Exzellenzcluster, 2009, Exzellenzinitiative, Cyanobakterien, Katalyse, Energie, Bakterien, Enzyme, Katalysatoren, Reaktionen, Kunststoffe, Mikroorganismen, Wirkstoffe, Antibiotika, Moleküle
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

"Tatort Simpsons und Co"

"Tatort Simpsons und Co"

Dr. Daniel Stein am 17. Juli 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

Prof. Dr. Heike Wiese am 18. Juni 2013 im Haus der Wissenschaft in Bremen

"Galaktische Archäologie"

"Galaktische Archäologie"

Prof. Dr. Eva Grebel am 6. Juni 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Polares Klimaarchiv

Polares Klimaarchiv

Bohren in der Arktis: Klimaforschung für die Zukunft

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!