Zum Hauptinhalt springen

Literatur in den Kulturen der Welt

Die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule betreut Dissertationen auf dem Gebiet der Literaturwissenschaften, die Texte aus dem europäischen, amerikanischen, arabischen oder asiatischen Kulturkreis untersuchen. Dabei sollen die Doktorandinnen und Doktoranden unter anderem text-, medien- und kulturvergleichende Verfahrenweisen mit theoretischen Fragestellungen verbinden sowie Zusammenhänge zwischen literarischen Texten und kulturellen Prozessen erschließen. Forschungsfelder sind die Beziehungen zwischen literarischen Texten, die Zusammenhänge zwischen literarischen Texten und Prozessen der Sprachreflexion, die Rhetorik und Poetik, die Wechselbeziehung zwischen Literatur und anderen ästhetischen Medien sowie die wechselseitige Abhängigkeit von Literatur und Wissensdiskursen. Der Kulturphilosoph, Literaturhistoriker und Übersetzer Friedrich Schlegel (1772–1829) hat mit seiner Arbeit wichtige Voraussetzungen für eine theoretisch anspruchsvolle, methodisch innovative Literaturwissenschaft geschaffen, wie sie an der Freien Universität Berlin seit Jahren erfolgreich vertreten wird. Mit Schlegels Namen verbindet sich eine international ausgerichtete, Fragen des Kultur- und Medienvergleichs widerspiegelnde Literaturwissenschaft.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Freie Universität Berlin
Themen
Geistes- und Sozialwissenschaften
Schlagworte
Exzellenzinitiative, 2009, Graduiertenschulen, Literaturwissenschaften, Bibliothek, Kultur, Literatur, Texte, Sprache, Rhetorik, Poesie, Friedrich Schlegel
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

"Tatort Simpsons und Co"

"Tatort Simpsons und Co"

Dr. Daniel Stein am 17. Juli 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

Prof. Dr. Heike Wiese am 18. Juni 2013 im Haus der Wissenschaft in Bremen

Die Welt der Rituale

Die Welt der Rituale

Wegmarken, Sinnstifter, Tröster, Ordner von Raum und Zeit - Warum brauchen wir Rituale und Zeremonien?

Giganten der Steinzeit

Giganten der Steinzeit

Die Spur der Steine: Von Dolmen, Gräbern und ihren Erbauern

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!