Zum Hauptinhalt springen
MeerWissen - Tobias im GEOMAR

MeerWissen - Tobias im GEOMAR

Erschienen am 30.03.2017

Tobias Djuren hat den Hauptpreis des Videowettbewerbs "MeerWissen" gewonnen: Einen Rundgang durchs GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel und eine Ausfahrt mit dem Forschungsschiff ALKOR. Das Video zeigt den Rundgang am 22. März 2017 durchs GEOMAR.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel GEOMAR
Schlagworte
MeerWissen, Hauptpreis, Tag 1, Tobias, GEOMAR, Fast Forward Science, Wissenschaft im Dialog, Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane
Copyright
Film und Schnitt: Wiebke Hahn, Wissenschaft im Dialog; Musik: „Four, Floss, Five, Six“ von Blue Ducks (http://recordsonribs.com/artists/blue... gekürzter Version. Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/...)

Weitere Inhalte der Playlist

Mehr zum Thema

Dialog an Deck 2016: Schatzkiste Ozean

Dialog an Deck 2016: Schatzkiste Ozean

Dialog an Deck am 6. September 2016 auf der MS Wissenschaft in Bonn.

"Mensch und Meer" - Audioversion

"Mensch und Meer" - Audioversion

Prof. Dr. Martin Visbeck am 30. November 2016 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Mensch und Meer"

"Mensch und Meer"

Prof. Dr. Martin Visbeck am 30. November 2016 im Wissenschaftszentrum Bonn

MeerWissen - Der Webvideo-Wettbewerb der DFG

MeerWissen - Der Webvideo-Wettbewerb der DFG

Zum DFG-Webvideo-Wettbewerb "MeerWissen" in Kooperation mit Fast Forward Science

MeerWissen -  Tobias auf der ALKOR

MeerWissen - Tobias auf der ALKOR

Der Gewinner des Hauptpreises beim Videowettbewerb "MeerWissen", Tobias Djuren, auf der ALKOR

KlimaTaucher - Fernreisen mit gutem Gewissen

KlimaTaucher - Fernreisen mit gutem Gewissen

In Kiel wollen Laura und Luca herausfinden, ob wir das Klima durch gezielte Eingriffe reparieren können.

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!