Zum Hauptinhalt springen

Mensch und Umwelt

Die Umgebung, in der Menschen leben, prägt ihr Denken, Handeln und Zusammenleben. Die wechselseitigen Einflüsse von Mensch und Umwelt über die Jahrtausende hinweg aufzudecken, ist das Ziel der Graduate School. Das Konzept ist zwischen Kultur- und Naturwissenschaften angesiedelt und bezieht Molekularbiologie und Archäologie ebenso ein wie Geoinformatik und Kunstgeschichte, Geophysik und Isotopenforschung, Altertumskunde und Paläoumweltforschung. Zwei neue Juniorprofessuren für Umweltarchäologie und Umweltgeschichte – beides neue Forschungsfelder in Deutschland – ergänzen das Lehrangebot der Graduate School.

Die Doktorandinnen und Doktoranden beschäftigen sich mit drei Schwerpunkten: „Sozialer Raum und Landschaft“, „Gesellschaft und Reflexion“ sowie „Mobilität, Innovation und Veränderung“. Im Vordergrund steht der Ostseeraum, manche Themen reichen aber auch über Mitteleuropa bis nach Afrika.

Beteiligt sind:

  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Sprecherhochschule)
  • Archäologisches Landesmuseum „Schloss Gottorf“, Schleswig
  • Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel
  • Deutsches Archäologisches Institut, Berlin

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Themen
Geistes- und Sozialwissenschaften
Schlagworte
Exzellenzinitiative, 2010, Graduiertenschulen, Mensch, Umwelt, Denken, Handeln, Zusammenleben, Kultur, Archäologie, Molekularbiologie, Geoinformatik, Kunstgeschichte, Altertum
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

Prof. Dr. Heike Wiese am 18. Juni 2013 im Haus der Wissenschaft in Bremen

"Galaktische Archäologie"

"Galaktische Archäologie"

Prof. Dr. Eva Grebel am 6. Juni 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Die Welt der Rituale

Die Welt der Rituale

Wegmarken, Sinnstifter, Tröster, Ordner von Raum und Zeit - Warum brauchen wir Rituale und Zeremonien?

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!