Zum Hauptinhalt springen

Naturwissenschaft trifft Technik

Die TUM International Graduate School of Science and Engineering – IGSSE steht für Interdisziplinarität, Netzwerkbildung und ein promotionsbegleitendes Training. In interdisziplinären Projekten forschen Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner gemeinsam an aktuellen Fragestellungen. Dabei geht es in den Forschungsprojekten z. B. um neue Methoden, die Komplikationen beim Einwachsen von Implantaten entgegen wirken, um die Erforschung des mechanischen Verhaltens von Körperzellen oder um Fragestellungen der Auswertung immer größer werdender Datenmengen, damit z.B. die Stromversorgung sichergestellt werden kann oder Naturkatastrophen besser vorhergesagt werden können. Nicht zuletzt beschäftigt die Nachwuchswissenschaftler die Frage, welche Maßnahmen notwendig sind, damit wir unseren Energiebedarf decken können, wenn die fossilen Brennstoffe aufgebraucht sein werden. Die aus IGSSE hervorgehende Forschergeneration soll darauf vorbereitet werden, aus ihren wissenschaftlichen Ideen Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen, sei es in der Industrie, an den Hochschulen oder in anderen Bereichen des Berufslebens.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Technische Universität München
Themen
Naturwissenschaften und Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Informatik
Schlagworte
Exzellenzinitiative, 2009, Graduiertenschulen, Netzwerke, Implantate, Zellen, Strom, Katastrophen, Energie, fossile Brennstoffe
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Galaktische Archäologie"

"Galaktische Archäologie"

Prof. Dr. Eva Grebel am 6. Juni 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Aktive Mikrooptik

Aktive Mikrooptik

Der Natur das Sehen abschauen... Von Fangschreckenkrebs, Menschen- und Mottenaugen sowie der bundesweit vernetzten Kooperation zur Entwicklung winziger optischer Systeme nach dem Vorbild der Natur

Polares Klimaarchiv

Polares Klimaarchiv

Bohren in der Arktis: Klimaforschung für die Zukunft

Speiseplan Bodensee

Speiseplan Bodensee

260.000 Wasservögel auf Nahrungssuche

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!