Zum Hauptinhalt springen

Nordamerika im Wandel

Freiheit und Demokratie sind zentrale Werte der amerikanischen Gesellschaft. Sie haben seit Gründung der USA immer wieder als Motor sozialer und kultureller Veränderungen gewirkt. Zugleich sind sie Ausgangspunkt für Debatten darüber gewesen, welche ökonomischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen für ihre Realisierung notwendig sind und wie Freiheit am besten geschützt werden kann – das ist die Innenansicht. Die Außenansicht geht mit dem notfalls gewaltsamen Export demokratischen Gedankenguts einher und hat, im Zeitalter der Globalisierung, nach dem Zerfall der Sowjetunion, dem Verbleib der USA als einziger Supermacht und den Ereignissen des 11. September 2001, den Streit um die Ausgestaltung des Freiheitsgedankens zwischen liberalen und konservativen Kräften in den USA intensiviert. Diese Entwicklung hat weitreichende Konsequenzen für das Selbstverständnis der USA und stellt auch die wissenschaftliche Beschäftigung mit Nordamerika, die Situation Kanadas mit einbeziehend, vor neue Herausforderungen. Die Graduiertenschule etabliert deshalb einen Forschungszusammenhang zwischen Innen- und Außenpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Medien, Kunst, Kultur und Religion. Ziel ist ein grundlegendes, historisch fundiertes Verständnis des gesellschaftlichen Wandels. Beteiligt sind sechs Disziplinen: Kultur- und Literaturwissenschaften, Geschichtswissenschaft, Politische Wissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Freie Universität Berlin
Themen
Geistes- und Sozialwissenschaften
Schlagworte
Graduiertenschulen, 2009, Exzellenzinitiative, Freiheit, Demokratie, USA, Nordamerika, Gesellschaft, Globalisierung, Supermacht, Kanada, Politik
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

Prof. Dr. Artemis Alexiadou - Gottfried Wilhelm Leibniz Preis 2014

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

"Tatort Simpsons und Co"

"Tatort Simpsons und Co"

Dr. Daniel Stein am 17. Juli 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Vernetzt oder verloren?"

"Vernetzt oder verloren?"

Dialog an Deck am 2. Juli 2014 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Wer zieht in die Alten-WG?"

"Wer zieht in die Alten-WG?"

Dialog an Deck vom 20. Juni 2013 auf der MS Wissenschaft in Bonn

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

"Keine Angst vor Kiezdeutsch!"

Prof. Dr. Heike Wiese am 18. Juni 2013 im Haus der Wissenschaft in Bremen

Die Welt der Rituale

Die Welt der Rituale

Wegmarken, Sinnstifter, Tröster, Ordner von Raum und Zeit - Warum brauchen wir Rituale und Zeremonien?

Suche nach Heilung

Suche nach Heilung

Gegen das Vergessen: Wie Zebrafische helfen, Alzheimer zu verstehen

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!