Zum Hauptinhalt springen

Vom Labor bis zum Patienten

Themengebiet des Excellenzclusters Kardiopulmonales Gefäßsystem sind die Erforschung der Erkrankungen von Herz und Lunge.

Die Forschung reicht von der Untersuchung der Stammzellen in Entwicklungs- und Reparaturprozessen und molekularen Regulationsmechanismen über Tiermodelle bis hin zur klinischen Anwendung. Zum Beispiel beherrscht der Molch die Fähigkeit zur Organregeneration, die bei Säugetieren nicht vorkommt. Ein langfristiges Ziel des Clusters ist es diese Regeneration auch dem Menschen zu ermöglichen. Bis dahin sorgen Entwicklungen im Bereich der Stammzelltherapie, sowie auf dem Gebiet der molekularen Regulation für die Entstehung neuer Therapiekonzepte für betroffene Patienten.

Die translationale, standortübergreifende Zusammenarbeit von Frankfurt, Giessen und Bad Nauheim schafft Synergien, die den Fortschritt in der Therapie von Herz-Lungenerkrankungen ermöglichen, beziehungsweise beschleunigen werden. Die disziplinübergreifende Kooperation von Grundlagenforschern, vorklinischen und klinischen Forschern vollendet das Konzept, welches neue Therapien direkt vom Labor zum Patienten bringt.

Kurzinformationen

Universitäten/Institute
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Justus-Liebig-Universität Gießen
Themen
Lebenswissenschaften
Schlagworte
Exzellenzcluster, Exzellenzinitiative, 2010, Gefäße, Herz, Lunge, Krankheiten, Stammzellen, Moleküle, Klinik, Molch, Regenration, Therapie
Copyright
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

Prof. Dr. Michael Brecht - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2012

In dieser Playlist finden Sie Kurzporträts aller Preisträgerinnen und Preisträger

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

"Wettrüsten im Ameisenstaat"

Prof. Dr. Susanne Foitzik am 25. November 2014 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Vom Denken der Tiere"

"Vom Denken der Tiere"

Prof. Dr. Julia Fischer am 19. März 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Was tun gegen Alzheimer?"

"Was tun gegen Alzheimer?"

Prof. Dr. Michael Heneka am 17. Oktober 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

"Von Eulen und Lerchen"

"Von Eulen und Lerchen"

Prof. Dr. Till Roenneberg am 8. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum Bonn

"Warum bewegt uns Musik?"

"Warum bewegt uns Musik?"

Prof. Dr. Eckart Altenmüller am 5. Februar 2013 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Suche nach Heilung

Suche nach Heilung

Gegen das Vergessen: Wie Zebrafische helfen, Alzheimer zu verstehen

Liebe à la Darwin

Liebe à la Darwin

Zählen die inneren Werte? Partnerwahl im Blick der Evolution

Giganten der Steinzeit

Giganten der Steinzeit

Die Spur der Steine: Von Dolmen, Gräbern und ihren Erbauern

Nutzungsbedingungen

Die Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nichts anderes an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben ist). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zum Einbetten

Text wurde in die Zwischenablage kopiert!